Aktuelles

08.06.06: Kein Besuchsrecht für den gemeinsamen Hund

Ehegatte kann nach der Scheidung kein Umgangsrecht mit dem gemeinsamen Haustier einklagenweiterlesen

08.06.06: Tempo 30-Zonen bieten Haustieren keinen generellen Schutz

Autofahrer haften nicht für frei umherlaufende Haustiereweiterlesen

06.06.06: Wenn Fifi einen Millionschaden verursacht

Tierhalter-Haftpflichtversicherung schützt vor finanziellem Ruinweiterlesen

Newsletter

Hier Email eintragen:

Tierversicherungen:

09.07.06: Hundekrankenversicherung

Eine Hundekrankenversicherung ist überflüssiger Luxus denken viele Hundebesitzer. Wer jedoch einmal erlebt hat, welche Kosten auf ihm zukommen, wenn sich der geliebte vierbeinige Freund ernsthaft verletzt oder erkrankt, der wird schnell vom Gegenteil überzeugt sein.

Da wären:

  • Kosten für die Untersuchung direkt vor der Operation,
  • die OP-Kosten inkl. Nebenkosten (Medikamente,Narkose und Verbandsmaterial),
  • Nachsorgekosten,
  • Kosten für stationäre Unterbringung bis 14 Tage nach der OperationOP
  • und die verordneten Arzneimittel.

Da kommen schnell einige hundert Euro zusammen. Die Hundekrankenversicherung übernimmt die Kosten der notwendigen Behandlung - zu 100 Prozent und bis zum zweifachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte. Unser Tipp: Schließen Sie die Hundekrankenversicherung möglichst früh ab (möglich ab dem 4.Lebensmonat Ihres Hundes), denn bei älteren Hunden (ab dem 6. Lebensjahr) beträgt die Entschädigung nur noch 80 Prozent.